• Annamühle Stellenangebote

    Wir suchen: Bäckergeselle (m/w) mit Abschluss

    Bewerben Sie sich jetzt! Über uns Wir sind ein Familienbetrieb, eine moderne Bäckerei und Konditorei mit Kaffeehaus. Mehr als 45 Mitarbeiter sorgen für perfekte Qualität, um tägliche Gaumenfreuden zu produzieren und zu verkaufen. Wir erwarten Unsere Mitarbeiter sind unser Potenzial. Sie repräsentieren durch Ihren Einsatz und Ihre Zuverlässigkeit das Backhaus Annamühle. Der respektvolle Umgang miteinander und die Identifikation mit den Werten unseres Unternehmens sind uns wichtig. Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an office@annamuehle.at

  • Annamühle Neuigkeiten

    Brotwochen

    Wie auch schon die Brotwochen 2018 (Rote Kreuz) wollen wir auch dieses Jahr wieder Helfen. Dieses mal, ist die Feuerwehr Stadt an der Reihe, für jedes gekaufte Brot spenden wir 0,20 € an die Feuerwehr. Deshalb, fleißig Brot kaufen und so der Feuerwehr Baden Stadt helfen! Dies gilt natürlich in allen unseren Standorten, bis einschließlich 24.12.2020 “das Weihnachtsgeschenk ist sicher”.

  • Annamühle Neuigkeiten,  Annamühle Öffnungszeiten

    Covid

    Liebe Badenerinnen und Badener! Aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns dazu entschlossen, ab Dienstag den 17.11.2020 täglich von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr in einem begrenzten Sortiment unsere Produkte in Baden und Umgebung auszuliefern. Unsere Filialen sind jedoch zu unseren normalen Öffnungszeiten für Sie geöffnet (ausgenommen der Kaffeebereich). Wir bitten Sie, Ihre Bestellung telefonisch unter 02252/485 02 bekannt zu geben. Bestellungen bis 12:00 Uhr können noch am selben Tag zugestellt werden, Bestellungen nach 12:00 Uhr jeweils am folgenden Werktag. Die Lieferungen werden Montag bis Samstag zugestellt, Sonntag kein Lieferservice! Für den Bestellvorgang selbst benötigen wir Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer.

  • Annamühle Neuigkeiten,  Annamühle Öffnungszeiten

    Kundeninformation über unsere Massnahmen im Zuge von COVID-19

    Der Kaffeebereich (Gastro) ist bis auf weiteres gesperrt Hygienemaßnahmen für unser Personal Unser Personal wird dazu angehalten, ihre Hände mehrmals in der Stunde gründlich zu waschen / Desinfizieren und eine Schutzmaske zu tragen. Empfehlung für unsere Kunden Wenn sich bereits mehrere Personen in unserer Filiale befinden, bitten wir Sie um kurzes Warten im Außenbereich. Das tragen einer Maske nicht vergessen! Hände desinfizieren. Filialreinigung während der Öffnungszeiten Während des Tages kann es zu kürzeren Schließungen von ca. 10 Minuten kommen. In dieser Zeit wird die Filiale gereinigt / desinfiziert und es findet der Schichtwechsel statt. Berührung unserer Produkte Unsere Produkte werden nur mit einem metallenen Hilfsmittel, Handschuhen oder einem Brot-Tuch berührt.…

  • Feiertage & Brauchtum

    Nationalfeiertag

    Der Nationalfeiertag in Österreich existiert in seiner heutigen Form seit 1965. Gefeiert wird er jedes Jahr am 26. Oktober. Zuvor gab es von 1919 bis 1933 den 12. November als Nationalfeiertag zum Gedenken an die Entstehung der ersten österreichischen Republik. Danach wechselte das Datum von 1934 bis 1945 auf den 1. Mai auf das Proklamationsdatum der Verfassung des Ständestaates.Nach dem Zweiten Weltkrieg stand Österreich zunächst bis 1955 unter Besatzungsrecht. In dieser Zeit gab es keinen Nationalfeiertag. Durch den Österreichischen Staatsvertrag erlangte Österreich schließlich im Juli 1955 seine volle Souveränität zurück. Damit war jedoch eine 90 Tage Frist für den Abzug der Alliierten Besatzungstruppen verbunden. Diese Frist endete am 25. Oktober…

  • Annamühle Neuigkeiten

    Annamühle APP

    Ab Montag den, 14. September sind wir online! Unser neues Annamuehle APP steht für die jeweiligen Betriebssysteme Android / iOS zum Downloaden bereit. Es soll die nähe zum Kunden verstärken, wir haben nun die Möglichkeit, rascher und flexibler mit Kunden interagieren zu können. Einfach ausprobieren und mitmachen, Punkte sammeln und in unseren Filialen einlösen. Filialfinder, Produktkatalog, Sammelspaß, Blog, Facebook, Instagram um nur einige neuen Funktionen aufzuzählen.   Hol’ Dir die brandneue Annamühle App! Google Store für Android Apple Store für iOS

  • Sonstiges

    Festival La Gacilly-Baden Photo 2020

    2020 bringt Das Festival La Gacilly-Baden Photo vom 14. Juli bis 26. Oktober unter dem Titel „IM OSTEN VIEL NEUES” die weltbesten Fotografinnen und Fotografen nach Baden bei Wien. Ausgehend vom Besucherzentrum am Brusattiplatz erstreckt sich das Festival in zwei Routen durch die Altstadt Badens sowie durch Doblhoffpark, Gutenbrunner Park und Kurpark – 7 Kilometer lang. NIEMALS AUFGEBEN! – So lautet das Motto, das die Arbeiten der Fotografen des Festival La Gacilly-Baden Photo 2020 in zwei beeindruckenden Bilder-Zyklen vereint – Im Osten viel Neues und Renaissance. Renaissance oder Wiedergeburt – steht für das Bekenntnis und das Bewusstsein der ausstellenden Fotografen, mit ihren Arbeiten für unseren Planeten Erde ebenso einzutreten wie…

  • Annamühle Neuigkeiten,  Feiertage & Brauchtum

    Die Geschichte Schuster Laberl

    Mundlaberl (Schuster laberl) sind seit Jahrhunderten in Wien bekannt. Angeblich stammt der Name „Schusterlaberl“ von einem Schusterlehrling. Dieser erhielt von seinem Meister den Auftrag Brot zukaufen. Um den Auftrag nicht zu vergessen, wiederholte er immer wieder „ Für‘n Schuaster a Laberl“. Beim Bäcker angekommen, vermischte er aber die Worte und soll „Schusterlaberl,“bestellt haben. Weitere Bezeichnungen sind Schusterlaiberl oder, im Wiener Dialekt, „Schuastalawal“. Schusterlaberl und anderes Kleingebäck sind als Bäcker- auszeichen über dem Portal des „Brotbäckenhauses“ abgebildet, das 1705 in Wien, 1. Bezirk, Grünangergasse 8, erbaut wurde. Von links nach rechts und oben nach unten sind folgende Gebäckstücke erkennbar: Bosniakerl, Schusterlaberl, Kipfel, Brezel, Beugel und ein Girafferl. In einem Zeitungsartikel aus…

  • Annamühle Neuigkeiten,  Feiertage & Brauchtum

    Geschichte des Mahlens

    Bereits weit vor unserer Zeitrechnung existierten die ersten Mahlsteine als Handmühlen oder Quernen. Davor benutzen die Menschen Reibesteine und Mörser, um Getreidekörner zu zerkleinern und für die menschliche Nahrungsaufnahme zuzubereiten. Der älteste Reibestein wurde vor einigen Jahren bei archäologischen Ausgrabungen in Australien (Cuddie Springs, siehe unten) gefunden und datiert. Er ist ca. 30.000 Jahre alt, also weit älter als die Neolithische Revolution, und stammt aus dem Pleistozän. 79 n. Chr. wurde Pompeji durch den Ausbruch des Vesuv zerstört. Bei Ausgrabungen wurde ein weitentwickelter Mühlenbetrieb mit einer durch Göpel angetriebenen Kegelmühle ausgegraben. 546 n. Chr. verwendeten die Goten bei der Belagerung Roms bereits Schiffsmühlen, bei denen der Fluss über unterschlächtige Wasserräder…