Lange Nacht der Bäcker
Lange Nacht der Bäcker

Im Backhaus Annamühle wird Brot, Gebäck und Co., wie schon vor

400 Jahren, noch mit viel Liebe zubereitet.

 

Mit der Einladung in die Backstube möchten die engagierten Mitarbeiter vom „Backhaus Annamühle“ möglichst vielen Menschen die Kunst des Bäckerhandwerks und eine Welt voll Genuss und Düfte näher bringen. In der langen Nacht der Bäcker können alle miterleben, wie das wohl wichtigste Lebensmittel der Welt, das Brot, hergestellt wird. Von der Sauerteigkultivierung, dem Brotteigmischen, bis hin zum Aufarbeiten und dem Einschießen in den Ofen – für gutes Brot braucht es viele Handgriffe, aber dafür riecht auch nichts auf der Welt besser als gutes, frisches Brot. Ab 20 Uhr wird hier am Freitag, dem 06. September ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten, um den Gästen die Entwicklung und den Bezug zum Bäckerhandwerk lebendig zu ermitteln. Kinder haben von 20 bis 22 Uhr die Möglichkeit, sich selbst als kleine Bäckermeister zu erproben. Unter der fachkundigen Anleitung des Bäckerteams des Backhaus  Annamühle werden sie verschiedene Kekse herstellen und so das Bäckerhandwerk kennen lernen. Für alle älteren  Gäste bieten Bäckermeister Manfred Schneider und sein Team Führungen durch die Backstube an. Die Nostalgiebackstube kann natürlich ebenfalls besichtigt werden. Auch das Gartenkaffee lädt bei hoffentlich schönem Wetter zum Verweilen und Plaudern ein. Abgerundet wird das Programm durch Musik, Wein und natürlich Verkostungen der Bäckereiwaren. Ein Highlight ist sicherlich auch eine Videopräsentation, die die bereits Jahrhunderte lange Geschichte des Backhaus Annamühle und die Entwicklung seit der Eröffnung der ersten Bäckerei an diesem Standort, im Jahr 1576, zeigt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.